Hinsichtlich der maximalen Einblaslängen sind die jeweiligen Herstellerangaben der Rohrsysteme und Kabel zu beachten. Auch ist die jeweilige Trassentopologie zu berücksichtigen. Die Realisierbarkeit nachträglicher Einblasarbeiten für spätere Anschlüsse muss sichergestellt sein.
Notwendige Spleißpunkte bei FTTB und Backbonekabel aufgrund begrenzter Kabellänge sind den Planunterlagen zu entnehmen. Der Planer erstellt die entsprechenden Kabelzugpläne und Kabelschachtpläne mit allen relevanten Daten (siehe hierzu die Dokumentationsvorgaben)

Hinsichtlich der maximalen Einblaslängen sind die jeweiligen Herstellerangaben der Rohrsysteme und Kabel zu beachten. Auch ist die jeweilige Trassentopologie zu berücksichtigen. Die Realisierbarkeit nachträglicher Einblasarbeiten für spätere Anschlüsse muss sichergestellt sein.
Notwendige Spleißpunkte bei FTTB und Backbonekabel aufgrund begrenzter Kabellänge sind den Planunterlagen zu entnehmen. Der Planer erstellt die entsprechenden Kabelzugpläne und Kabelschachtpläne mit allen relevanten Daten (siehe hierzu die Dokumentationsvorgaben)