DIN VDE 0800 – Fernmelde- & Informationstechnik,

DIN VDE 0888,

IEC 60793,

IEC 60794,

IEC 60794-1-2-F1

ITU-T Rec. G.652.D

Glasfaserspezifikation:

Dämpfungskoeffizient bei 1310nm: 0,36 dB/km,
Dämpfungskoeffizient bei 1383nm: 0,36 dB/km,
Dämpfungskoeffizient bei 1550nm: 0,23 dB/km,
Dämpfungskoeffizient bei 1625nm: 0,35 dB/km,
Chromatische Dispersion bei 1310nm: 3,5ps/nm*km,
Chromatische Dispersion bei 1550nm: 18ps/nm*km,
Nulldurchgang der Dispersion: 1302nm ..1322nm,
Cut-Off-Wellenlänge: 1260nm,
Makrobendingverlust bei 1625nm (100 Wicklungen bei 30mm Radius: 0,05, Polarisations-Moden-Dispersion zw. 1310nm und 1625nm: ^ 0.06 ps/Vkm,
Modenfelddurchmesser: 9,2 – 10,4 µm +-0,4,
Manteldurchmesser: 125 µm +-0,7,
Durchmesser der Primärbeschichtung: 245 µm +-5

Kabelaufbau:
Optimiert für das kontinuierliche Einblasen von langen Längen auch bei schwierigen Trassenverläufen. Niedriger Reibungskoeffizient. Das Mantelmaterial sollte eine hohe Viskosität und ausgezeichnete Witterungsbeständigkeit aufweisen und dadurch folgenden Eigenschaften erreichen:

Gute Verarbeitbarkeit,
Hohe Schmelzfestigkeit,
Niedriger Längenausdehnungskoeffizient,
Hohes Biegemodul und gute Knickbeständigkeit,
Spannungsrissbeständigkeit gegen Kabelfüllmassen und Lösungen wie Alkohol und Ketone, die beim Spleißen verwendet werden,
Geringe Wasseraufnahme i Brandklasse V-0 und UL-94 für PA-Mantel,
Hohe Druckfestigkeit,
(nur sehr geringe Einkerbung durch Vorschubräder der Einblasmaschinen),
Exzellente Abriebbeständigkeit,
(Keinen Mantelabrieb bei Kabelstopp während dem Einblasvorgang),
Sehr gute Chemikalienbeständigkeit,
Niedrige Gleitreibung,
Exzellente Abriebbeständigkeit,
Sehr gute Witterungsstabilität,
Konstantes Eigenschaftsprofil über einen breiten Temperaturbereich,
Sehr hohe mechanische Festigkeit

DIN VDE 0800 – Fernmelde- & Informationstechnik,

DIN VDE 0888,

IEC 60793,

IEC 60794,

IEC 60794-1-2-F1

ITU-T Rec. G.652.D

Glasfaserspezifikation:

Dämpfungskoeffizient bei 1310nm: 0,36 dB/km,
Dämpfungskoeffizient bei 1383nm: 0,36 dB/km,
Dämpfungskoeffizient bei 1550nm: 0,23 dB/km,
Dämpfungskoeffizient bei 1625nm: 0,35 dB/km,
Chromatische Dispersion bei 1310nm: 3,5ps/nm*km,
Chromatische Dispersion bei 1550nm: 18ps/nm*km,
Nulldurchgang der Dispersion: 1302nm ..1322nm,
Cut-Off-Wellenlänge: 1260nm,
Makrobendingverlust bei 1625nm (100 Wicklungen bei 30mm Radius: 0,05, Polarisations-Moden-Dispersion zw. 1310nm und 1625nm: ^ 0.06 ps/Vkm,
Modenfelddurchmesser: 9,2 – 10,4 µm +-0,4,
Manteldurchmesser: 125 µm +-0,7,
Durchmesser der Primärbeschichtung: 245 µm +-5

Kabelaufbau:
Optimiert für das kontinuierliche Einblasen von langen Längen auch bei schwierigen Trassenverläufen. Niedriger Reibungskoeffizient. Das Mantelmaterial sollte eine hohe Viskosität und ausgezeichnete Witterungsbeständigkeit aufweisen und dadurch folgenden Eigenschaften erreichen:

Gute Verarbeitbarkeit,
Hohe Schmelzfestigkeit,
Niedriger Längenausdehnungskoeffizient,
Hohes Biegemodul und gute Knickbeständigkeit,
Spannungsrissbeständigkeit gegen Kabelfüllmassen und Lösungen wie Alkohol und Ketone, die beim Spleißen verwendet werden,
Geringe Wasseraufnahme i Brandklasse V-0 und UL-94 für PA-Mantel,
Hohe Druckfestigkeit,
(nur sehr geringe Einkerbung durch Vorschubräder der Einblasmaschinen),
Exzellente Abriebbeständigkeit,
(Keinen Mantelabrieb bei Kabelstopp während dem Einblasvorgang),
Sehr gute Chemikalienbeständigkeit,
Niedrige Gleitreibung,
Exzellente Abriebbeständigkeit,
Sehr gute Witterungsstabilität,
Konstantes Eigenschaftsprofil über einen breiten Temperaturbereich,
Sehr hohe mechanische Festigkeit